Vor-Ort-Büro

Kultur und Beratung am Hansaplatz

Das Vor-Ort-Büro bietet Raum für Stadtteilkünstler, Refugees, Sexworker, Durchreisende und vor allem die Einwohner von St. Georg. Es liegt verkehrsberuhigt und zentral auf dem „Kiez“ am Hansaplatz. Tagsüber ein ideales Refugium für Vereine und Gruppen, denen wir einen preiswerten und funktionalen Raum zur Verfügung stellen. Zu Bürozeiten berät Michael Schulz sie gerne bei Behördengängen und dem Ausfüllen von Formularen.
Eine attraktive Ausstellungsfläche für Fotografen, Filmemacher und bildende Künstler ergänzt das Angebot vor Ort.


Deutsch sprechen üben

Dieses Angebot richtet sich an Migranten, die bereits deutsch sprechen.Hier kannst Du Deine Sprachkenntnisse gemeinsam im Gespräch zu verbessern. Du lernst deutsche Redewendungen und hast Gelegenheit, eigene Themen anzusprechen. Geleitet wird dieser Kurs von Michael Schulz, ehemaliger Deutschlehrer und Patron des VOB.
Freitag 16.00 – 17.30


Mitgliederversammlung des VOB Hansaplatz e.V.

Am 09. Mai 2017 um 19.00 Uhr findet die diesjährige Mitgliederversammlung des „VOB Hansaplatz e.V.“ im Vor – Ort – Büro statt.
Tagesordnung

  • Begrüßung
  • Wahl des Versammlungsleiters
  • Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit
  • Wahl des Protokollführers
  • Bericht des Vorstandes zum abgelaufenen Geschäftsjahr
  • Bericht des Schatzmeisters
  • Bericht des Kassenprüfers
  • Aussprache zu den Berichten
  • Beschluss über die Entlastung des Vorstandes
  • Wahl des Wahlleiters und Neuwahl des Vorstandes für ein Jahr
  • Wahl von maximal 5 Beisitzern für ein Jahr
  • Neuwahl des Kassenprüfers
  • Festsetzung des Vereinsbeitrages

Manfred Evertz: Masken und Engel

Manfred EvertzDie Bilder des norwegischen Künstlers Manfred Evertz sind sehr kraftvoll und fassettenreich. Durch ihre zum Teil nur schemenhaft bewusst werdende Wirkung bieten sie einen Zugang zu jenen Aspekten unseres Selbst, denen wir im Alltag normalerweise ausweichen. Sie bieten sich also dazu an, unser Unbewusstes zu erschließen, um das Verlorene wiederzuentdecken.
„Die Motive und Themen meiner Bilder ergeben sich aus inneren Prozessen, also aus Problemstellungen und Reflexionen des täglichen Geschehens. Die Suggestivkraft entsteht aus der Auseinandersetzung mit der authentischen Situation während des Schaffensprozesses sowie aus der expressiven Kraft der Farben und Formen. Schwierige Themen sind ja im Grunde alltäglich. Nur die Abkopplung und Flucht davor treibt Kunstschaffende zuweilen in eine Welt der Glanzbilder, die natürlich nicht echt ist. Dem gegenüber ist das Surreale – das aus der Seele kommende – wahrhaftig, wenn es auch nicht unbedingt immer mit einem allgemeinen Realbild übereinstimmt und sehr unbehaglich sein kann.“
Vernissage am Donnerstag, den 6. April 2017 von 19 bis 22 Uhr
Die Ausstellung endet am 5. Mai 2017.

Neu im Vor-Ort-Büro:
Vor-Ort-Kino

Eine neue, fest installierte Video-Projektion inkl. nagelneuer Soundanlage soll künftig dazu genutzt werden, schwerpunktmäßig Filme aus und über St.Georg zu zeigen. Ca. 30 Plätze fasst das Büro, und wir hoffen, dass dabei auch ein paar Spenden für den Unterhalt des Büros zusammen kommen.